Kultur

Verona

Verona

Die geschichtlichen Ereignisse haben maßgeblich zur Schönheit Veronas beigetragen.

Bei einem Besuch können sie die Spuren der Römerstadt, die Zeichen der Scaligerherrschaft, die venezianischen Einflüsse und die österreichische Vergangenheit entdecken.

Sie können auch auf den Spuren Shakespeares wandern und die Orte der legendären Liebesgeschichte von Romeo und Julia besuchen.

Vergessen Sie nicht einen Besuch der Kirchen, architektonisches, künstlerisches und historisches Erbe der Stadt.

Ein einzigartiges Erlebnis ist ein Flu über die Stadt, den Gardasee und die Hügellandschaft. Wir helfen Ihnen bei der Realisierung.

Die Ortschaften um den Gardasee

Die Ortschaften um den Gardasee

Malerische Städtchen säumen das Ufer des Sees und zeugen vom Einfluss der Scaliger im Mittelalter.

Nicht zu vergessen:

  • WESTUFER
    • Das Vittoriale in Gardone Riviera
      Hier lebte der Dichter Gabriele D’Annunzio; besuchen Sie das Museum, die Villa, den Park und das Freilichttheater.
    • Die Rocca von Manerba
      Ein steil aus dem See ragender Felsen mit einem wunderschönen Panoramablick.
    • Die Terrazza del Brivido in Tremosine
      Sie schwebt in 350 m Höhe über dem Gardasee - ein unvergesslicher Ausblick. Die Strasse schlängelt sich steil nach oben durch tiefe Schluchten mit Wasserfällen, Kaskaden und Wildbächen.
    • Sirmione
      Der Ort befindet sich auf einer Halbinsel und hat, wie Verona, römischen Ursprung; Scaliger, Venezianer und Österreicher haben hier ihre Spuren hinterlassen.
      Auf einem Spaziergang erreichen Sie die römischen Ausgrabungen und die Thermen von Catullo.
  • OSTUFER
    • Die Rocca von Garda
      Ein Fels, von dem aus Sie den Gardasee und die nahegelegene romantische Halbinsel Punta San Vigilio bewundern können.
      Über einen kleinen Weg erreicht man die Anhöhe, vorbei an dem Kloster „Eremo di Camadolesi“, ein Ort des Betens und Schweigens.
    • Torri del Garda
      Beherrscht von der Scaligerburg, schlendern Sie durch pittoreske Gassen in der Altstadt, die ihr mittelalterliches Aussehen bewahrt hat.
    • Malcesine Hier klettern die Häuser vom Seeufer steil den Monte Baldo hinauf.
      Es fehlt auch nicht die Scaligerburg, wo jedes Jahr der Cliff-Diving Weltcup stattfindet.
    • Riva del Garda
      Das Städtchen liegt im äussersten Norden des Sees. Bewundern Sie nicht nur den schönen Ort, sondern machen Sie auch einen Ausflug zu den nahegelegenen Seen Tenno und Ledro und den Wasserfällen des Varone.
      Berühmt ist die Märchennacht Ende August - ein grosses Fest mit einem grandiosen Feuerwerk.
Mantua

Mantua

Es waren die Gonzaga, die in der Renaissance aus dem Ort das Zentrum der Kunst machten. Der Palazzo Ducale war einer der prächtigsten und beneidetsten Höfe Europas.

Versäumen Sie nicht den Palazzo Tè zu besichtigen. Es ist das Lustschloss der Herzöge von Gonzaga, Werk des Giulio Romano, ein Schüler Raffaels. Ein Ort um die Seele baumeln zu lassen und sich zu entspannen.

Der Reiz Mantuas, von Wasser umgeben, setzt sich auf den malerischen Plätzen und in den Kirchen fort.

Die Stadt bietet wunderschöne Fahrradtouren an den Ufern der Seen, entlang des Flusses Mincio und aufs umliegende Land.

Auf dem Mincio können Kreuzfahrten bis zum Po und Venedig gemacht werden.

Die exzellente Küche Mantuas mit ihren geschichtlichen und traditionellen Wurzeln sollten Sie auf keinen Fall versäumen.

Venedig

Venedig

Ob mit Bahn oder Auto in etwas mehr als eine Stunde Fahrt Sie erreichen Sie die weltberühmte ins Wasser gebaute Stadt.

Wie aufregend ist es durch die engen Gassen zwischen den Jahrhunderte alten Palästen, wo die Zeit stehengeblieben zu sein scheint, zu schlendern, sich zwischen den vielen Brücken zu verlieren, um dann Kirchen mit Gemälden und Skulpturen überragender Schönheit zu entdecken und dann auf dem Markusplatz anzukommen. Basilika, Glockenturm und Palazzo Ducale überwältigen jeden mit ihrer unvergleichlichen majestätischen Erhabenheit.